2017 In Ora Mundi

SONY DSC

Mittelalter-Rock (Freitag)

Ein frischer Wind weht von der Ostseeküste und verspricht neue unvergessliche Abenteuer. In Ora Mundi – am Rande der Welt – sind diese sechs Musiker zusammengetroffen und verzaubern seitdem mit mystisch schönen Geschichten und emotionalen Texten. Musik und Instrumente aus verschiedenen Welten und Kulturen bilden die Basis des Mittelalter-Rocksounds der Band. Laut ertönen die Sackpfeifen, um von heiteren E-Gitarren und Rhythmen begleitet zu werden. Ein heller Lichtstrahl das Dunkel erhellt –  In Ora Mundi –  am Rande der Welt.

2017 Ciapata Express

Ciapata Express_1200x900px

Gypsy Balkan Music (Donnerstagabend)

Ciapata Express ist eine Potsdamer Band, die sich der kraftvollen Musik Osteuropas verschrieben hat. Die Musiker kommen aus den verschiedensten Genres, die der Musik von Ciapata Express einen ganz besonderen und eigenen Klang verleihen. Das Repertoire umfasst traditionelle und moderne Balkan- und Zigeunermusik aus Ungarn, Serbien, Mazedonien und Albanien. Unbändige Spielfreude und emotionsgeladene Tanzmusik sind der Startpunkt, an dem Ciapata Express die Menschen, die Lust am Tanzen und ein Herz für diese Musik haben, herzlich willkommen heißt

2017 Gassenhauer

Dudelzwerge-Quintett_1200x900px

Mittelalter-Rock (Samstagabend)

Gassenhauer hat sich in den letzten Jahren in der modernen Medieval-Rockszene einen Namen gemacht. Mit unverwechselbarem Gesang, Dudelsäcken, Nyckelharpa und Schalmeien sowie druckvollen Stromgitarren und Bass zu donnerndem Drumsound lassen sie es krachen und sorgen für Ekstase. Dabei beeindrucken sie nicht nur mit Coversongs bekannter Stücke des Genres oder halbgarem Krautrock, sondern mit ihrem ganz eigenen Stil. Ihre Songs, in denen es um essentielle Dinge wie Freundschaft, Verrat, Liebe und das Gefangensein in sich selbst geht, treffen sicher in des Volkes Herz.

2017 Las Fuegas

Las Fuegas-Fakir-1_1200x900px

Fakir-Feuer-Tanzshow (Freitag bis Sonntag)

Die „Weibsbilder“ von Las Fuegas schenken dem Publikum unvergessliche Momente voller Mystik, Eleganz, Energie, Emotionen und mitreißenden, feurigen visuellen Eindrücken. Sie verführen mit Tänzen aus 1001-Nacht und denen der umherziehenden, temperamentvollen Zigeuner. Sie verzaubern mit einem wilden Feuerreigen aus wirbelnden Flammen, die sich durch die Dunkelheit bewegen. Sie stellen sich den uralten Herausforderungen der Fakirkunst und scheuen sich dabei nicht vor scharfen Nagelbrettern, spitzen Scherben, Schwertern oder Säbeln.

2017 Tancredo & Lothar

Tancredo-Lothar-2_1200x900px

Die Spielleute aus dem Norden (Freitag bis Sonntag)

Tancredo & Lothar sind lustige und einfache Gesellen. Sie musizieren hauptberuflich miteinander als Minnesänger oder lebendige Interpretationen von Walter von der Vogelweide. Mit ihren mittelalterlichen Liedern und Instrumenten ziehen sie erfolgreich durch die Lande – von Burg zu Burg, von Mittelaltermarkt zu Mittelaltermarkt, von der Ostsee bis in die Schweiz, von Berlin bis in das Saarland. Dabei beglückt das Spielmannsduo immer wieder mit tollen Gesängen, lebensfrohen Liedern sowie einer gehörigen Portion Humor und Schabernack.

2017 Herold der Hansestadt

Herold_WST2011-2128_PB

Michael v. Metzler (Freitag bis Sonntag)

Stimmgewaltig und mit kunstvoll gesetzten Worten geleitet der Herold durch die Darbietungen auf dem Alten Markt. Auf humorvolle Art und Weise zelebriert er die tägliche Markteröffnung und ist Ansprechpartner für das Publikum.

2017 Theo Theodor

Theo-3_1200x900px

Sprücheklopfer und Reimeschmied (Freitag bis Sonntag)

Mit Reimen unterhält Theo und mittels Spontanversen reagiert er auf das Publikum. Theo spielt mit den Worten und „jongliert“ geradezu mit den Versen. Er bezieht sein Publikum in seine Darbietungen ein und bringt es zum Mitspielen und Mitreimen.

2017 Lupus

Lupus-3_1200x900px

Gaukler und Meister der Jonglage (Freitag bis Sonntag)

Dort wo eben noch die Straße war, ist jetzt seine Bühne. Lupus weiß wohl drum, das Volk um sich zu scharen. Mit Witz, Charme und brillanter Darbietung seiner Jonglagekünste zieht er Jung und Alt in seinen Bann. Er manipuliert drei einfache Holzkistchen so, dass dem Betrachter Zweifel kommen, ob die Schwerkraft wohl noch existiert. Lupus jongliert bis zu sieben Bälle, aber damit lange nicht genug. Er versteht sich auch auf die hohe Kunst der Gaukelei – dem Jonglieren mit Fackeln oder mit bis zu fünf Feuerkeulen, was ihn weit im Land als „Lupus den Furchtlosen“ bekannt machte.

2017 Die Dudelzwerge

Dudelzwerge-Trio_1200x900px

Acoustic Medieval Music (Samstag und Sonntag)

Die Dudelzwerge stehen für einen kreativen Sound, der sich deutlich von dem unterscheidet, was derzeit in der Mittelalterszene zu hören ist. Eingängige Melodien, mitreißende Trommelrhythmen und gekonnte Entertainmenteinlagen begeistern Jung und Alt gleichermaßen. Ihre Instrumente sind visuell und akustisch beeindruckende, unverwechselbare Unikate. Mit riesengroßen Trummeln, Pfeyffen und Sayteninstrumenten sorgen sie mit kraftvollen, historisch orientierten Klang- und Sangwerken aus eigener und überlieferter Feder für Kurzweyl.

Herold Stefano di Panoptiko

Der Herold der Grossen Worte..
Vielgereist durch aller Herren Länder Europas und dem Rest der bekannten Welt, nach zuletzt 7 Jahren am schwedischen Hofe, kehrt dieser Herold der Grossen Worte nun in heimatliche Gefilde zurück.
Mit Stimmgewalt, Humor und scharfer Zunge wird Steffano den gemeinen Pöbel sowie hohe Herrschaften durch die diesjährigen Festivitäten geleiten und dafür Sorge tragen, dass auch der letzte Dorftrottel mit einer extra Portion Kulturbildung nach Hause geht.